Full Ironman Mallorca 2014

Challenge Paguera Mallorca
22 December, 2014
Konferenzen über Technifizierung und SUP
22 December, 2014

Full Ironman Mallorca 2014

Ironman Mallorca hotel

Hotel Ironman Mallorca

Am 27. September um 7:30 Uhr ertönte der Startschuss für die erste Ausgabe des Ironman Mallorca 2014. Insgesamt 2.500 Teilnehmer stellten sich der mythischen Distanz von 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen. Großbritannien war das Land mit den meisten Teilnehmern, gefolgt von Spanien und Deutschland. Der Schwimmwettbewerb fand am Strand von Alcúdia statt, wo die Triathleten das ruhige und klare Wasser mit einer hervorragenden Kennzeichnung genießen konnten, da ca. alle 100 m eine Boje verankert war. Die Strecke war sehr schnell und attraktiv für das Publikum, da die Schwimmer auf der Hälfte der Strecke aus dem Wasser kamen und man so den Fortschritt der Freunde und Verwandten feststellen konnte. Der Schweizer Manuel Kueng war mit 44:46 der Erste, der aus dem Wasser kam, gefolgt von dem Briten Tim Don (der zwei Wochen zuvor bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Kanada auf dem Podium stand) und dem Mallorquiner Carlos López. Die Radstrecke bestand aus einer Runde mit 2 Schleifen, einem anfänglichen Teil mit einigen Steigungen, der durch die Gemeindegebiete von Artá, Petra, Santa Margalida, Can Picafort und Sa Pobla führte, und einem zweiten Teil mit großer Ähnlichkeit zum Ironman Mallorca 70.3 durch Alcúdia, Puerto de Pollença, Pollença, Lluc, Caimari, Campanet, Muro und Sa Pobla, um dann an den T2 im Hafen von Puerto de Alcúdia zu gelangen. Kueng selbst erzielte die beste Teilzeit mit 4:48:20, während eine Vierergruppe, zu der Tim Don gehörte auf 3:30 kam. Der Marathonabschnitt war sowohl im Hinblick auf die absolut ebene Strecke mit ihren 4 Runden, die direkt am Strand vorbeiführte, als auch in sportlicher Hinsicht absolut spektakulär. Tim Don schaffte den Halbmarathon in 1:22:15 und der überragende Miquel Angel Fidalgo, der beim T2 gegenüber Kueng 11:15 verloren hatte, kam auf 1:20:06.

Ironman Mallorca hotel

Full Ironman Mallorca

Tim Don schaffte es, sich auf der Ziellinie mit einer Endzeit von 8:34:02 durchzusetzen, gefolgt von Miguel Angel Fidalgo mit 8:38:08, und der Schweizer Mike Aigroz kam als Dritter mit 8:40:29 auf das Podium. Bei den Damen setzte sich die Irin Eimear Mullan mit einer Zeit von 9:24:17 gegen Dede Griesbauer mit 9:27:09 und die Amerikanerin Astrid Ganzow durch, die es mit einer Zeit von 9:31:10 als Dritte auf das Podium schaffte. Der Wettbewerb wurde sowohl auf sportlicher als auch auf organisatorischer Ebene ein voller Erfolg und wir freuen uns schon darauf, dass das Datum für den Ironman Mallorca 2015 bekannt gegeben wird!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

x